About

JOACHIM BECKER
__________________________________________
KURATOR
Konzeption, Koordination und Organisation Internationaler Kunstausstellungen

Studium an der Ludwig-Maximilian-Universität München, Freie Universität Berlin, Pädagogische Hochschule Berlin und Hochschule der Künste Berlin:
Psychologie, Germanistik, Kunstgeschichte, Didaktik, Visuelle Kommunikation

1982 bis 1997 Galerie Joachim Becker in Cannes/ Frankreich;
und ab 1992 Paris.
Galerie für internationale zeitgenössische Kunst:
Baselitz, Budz, Courtright, Merz, Mosny, Faucon, Caballero, Diffring, Vostell, Castelli, Fetting, Bach, Lüpertz, Penck, Hödicke, Lemos, Gainon, Jones, Marwan, Madden, Dichgans, Nadal, Oppenheim, Ucles, Oroschakoff, Romeda, Wesselmann.

Regelmäßige Teilnahme an den Kunstmessen: Art Basel, Art Cologne, FIAC Paris, ARCO Madrid.
Aktive Teilnahme an internationalen Kunst-Kongressen und Konferenzen zu Kunstgeschichte, Kunstmarkt, Kunstvermittlung.
Jury-Mitglied Festival International de la Peinture seit 1992, Musée de Cagnes-sur-mer / Frankreich.

Seit 2007 Treuhänder und künstlerischer Leiter der
Jacqueline Diffring Foundation, Berlin – Stiftung für Kunst und Kultur
2007-2010 Kurator für zeitgenössische Kunst am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, DIW Berlin
Seit WS 2008 Lehrbeauftragter der Universität der Künste, Berlin
2018 /2019 Lehrauftrag Kunsthochschule Weißensee, „Netzwerk Kunstmarkt“

Seit 1985 kuratorische Tätigkeit für Museen und Kulturinstitute (Auswahl):
Museum Toulon, Frankreich: “Berlin Aujourd’hui”; Museum Dunkerque, Frankreich: “Retrospektive Luciano Castelli”; Museum Toulon: “Jeune Peinture -Jacqueline Gainon”; Gismondi, Paris: ”Mein Berlin” – Hommage à Joachim Becker; Museum Toulon: “Jeune Peinture – Jean Budz”; Galerie Dau Al Set, Barcelona: “Berlin”; Museum Dunkerque: “Bruno Romeda, Sculpteur – L’Oeuvre”; Museum Cannes, Frankreich: “Luis Caballero”; Musée de la Tapisserie, Aix-en-Provence: “Elvira Bach – Retrospektive”; Museum Cannes: “Bruno Romeda”; Goethe Institut, Paris: Barfuss/Wachweger; Bibliothèque Nationale de France, Paris und Institut du Monde Arabe, Paris und Goethe-Institut, Paris: “Marwan – Retrospektive”; Musée d’Art Moderne et d’Art Contemporain de Nice, Frankreich: “Guillem Nadal”; Maison Européenne de la Photographie, Paris und Couvent des Cordeliers, Paris: “Luciano Castelli -Photographie und Malerei”; Centre Culturel de Bourg-en-Bresse, Frankreich: “L’ Expressionisme Allemand”; Musée d’Art Moderne et d’Art Contemporain de Nice: ”Christa Dichgans – Russlandbild”; Fondation Pilar i Joan Miro, Palma-de-Mallorca: “Guillem Nadal”. Musée Melik, Cabriès: Luciano Castelli / Rainer Fetting; Centre Cultural de la Misericordia, Palma-de-Mallorca: ”Erms” – Guillem Nadal; Musée Melik, Cabriès: Retrospektive Jacqueline Diffring; Diozesanmuseum Würzburg: Zeitgenössische Christusbilder, von Baselitz bis Warhol; Musée Melik, Cabriès: Les Fauves;
2004 und 2005 Chefkurator am Art Convent de la Missió, Palma de Mallorca: Ausstellungen u.a. von A.R. Penck, Marwan, Kyoeng-Sub Yue, Fetting, Castelli, Caballero, Diffring, Tierdarstellungen in der Kunst, La Passion ;
Nov. 2007-2010 DIW Berlin: Internationale zeitgenössische Kunst.
2009 ”Meeting Point”, Kommunale Galerie Berlin, UdK Berlin/Folkwang Universität, Essen.
2010 ”Hommage à Jacqueline Diffring”, Französische Botschaft, Berlin.
2010 UPDATE art 2010, UdK Berlin in Kooperation mit art forum berlin.
2014 Sophia Pompéry, Diffring-Preis für Skulptur, Akademie der Künste Berlin
2016 Retrospektive Jacqueline Diffring, Mittelrhein-Museum Koblenz.
2017 Internationale zeitgenössische Kunst, Schloss Reichenow
2019 Ahmed Ramadan, Kommunale Galerie Berlin

Kunstberatung für private und öffentliche Sammlungen (Auswahl):
Collection Dobe, Zürich, New York; Bibliothèque Nationale de France, Paris; Musée d’Aix-en-Provence; Musée d’Art Contemporain Toulon, Frankreich; Musée d’Art Contemporain, Marseille; Musée d’Art Contemporain Dunkerque, Frankreich; Musée de Cannes, Frankreich; Musée d’Art Contemporain Bourg-en-Bresse, Frankreich; Philipp Morris Collection, Paris; Musée d’Art Moderne et d’Art Contemporain de Nice, Frankreich; Musée Picasso, Antibes, Frankreich; Museum am Dom, Würzburg; Musée des Beaux Arts, Lausanne, Schweiz.

Veröffentlichungen (Auswahl):
1988, Mein Berlin – peintures, dessins, sculptures, Ausstellungskatalog, Galerie Gismondi, Paris
1996, Gespräch mit der Unendlichkeit, Guillem Nadal. Ausstellungskatalog, Galerie Bäumler, Regensburg
1997, Guillem Nadal – Naufragi, Ausstellungskatalog, Galerie La Cité, Luxembourg
1998, Revolving Paintings, Luciano Castelli – Der Künstler als Gesamtkunstwerk, Benteli Verlag, Bern
1998, Luciano Castelli und Rainer Fetting, Ausstellungskatalog, Musée Edgar Mélik, Cabriés, France
1999, Jacqueline Diffring – sculptures. Entre recherche et intuition. Benteli Verlag, Bern
2001, Guillem Nadal ist die Erde, die Insel im Meer, das Boot -. Ausstellungskatalog, Centre Cultural Misericordia, Palma de Mallorca
2008, Vom Durchdringen des Wirklichen, Kyoeng Sub Yue – Dust, Ausstellungskatalog, Art Center Daejeon Korea
2010, Ästhetik des Atmosphärischen, Sarah Alexander – Katalog, Hrsg. Galerie Hirschmann, Berlin
2013, MARWAN – Das verborgene Bild / The Hidden Image, Projekte Verlag, Halle (Deutsch/Englisch)
2016, Confluentia, Ausstellungskatalog: Jacqueline Diffring – Retrospektive, Mittelrhein-Museum Koblenz,
Imhof Verlag, Petersberg